Video & Bilder

Über das Unternehmen

Unternehmensgründung:
Das Ausbildungskonzept „AQUAH“ und das dadurch entstandene Unternehmen „Ausbildung und Qualifizierung im Handwerk“ basieren auf der Erfahrung der Meisterin im Maler- und Lackiererhandwerk Christine-Michaela Gebauer. Ihre Kernidee ist es, den Auszubildenden Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie ihre Abschlussprüfungen gut absolvieren können. Lernängste nehmen und optimierte Lernmethoden zu vermitteln sind häufig die Schlüssel zum Erfolg.
Ihren eigenen Maler- und Lackiererbetrieb hat sie im September 2005 gegründet und bis dato mit Erfolg geführt. In dieser Zeit ist sukzessive die Idee gereift, die Ausbildung im Handwerk zu optimieren und Prüfungsabschlüsse der Azubis zu verbessern, um mittel- und langfristig das Qualitätsniveau im Handwerk zu steigern.

Mitarbeiterzahl:
Frau Gebauer führt ihren Betrieb wie auch die „AQUAH“ allein und beschäftigt keine weiteren Mitarbeiter/-innen.

Einzugsgebiet Kunden/-innen:
Die Klientel für ihren Handwerksbetrieb kommt im Wesentlichen aus Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis mit dem Schwerpunkt Taunusstein. Die Schüler/-innen bzw. die Handwerksbetriebe, die ihre Auszubildenden für den Bereich „Ausbildungsqualifizierung“ anmelden, rekrutieren sich über die Unternehmen der Handwerkskammer Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis.

Leistungen, Produkte und/oder Spezialisierung:
Der Handwerksbetrieb von Frau Gebauer „Ideen für den Lebens(T)raum“ bietet die klassischen handwerklichen Dienstleistungen an wie:
- Maler- und Lackierarbeiten
- Tapezieren
- Kaltpress- oder Spachteltechnik
- Vergolderarbeiten
- diverse Arbeiten und Ausführungen gern auf Anfrage

Frau Gebauer hat 60 % Stammkunden allein im Raum Wiesbaden. Gut 15 Jahre Erfahrung in diesem Handwerk bilden eine solide Basis für ihr Ausbildungs- und Qualifizierungskonzept:
- Kurz- und Aufbauseminare für Auszubildende im Maler- und Lackiererhandwerk
- fünfmaliger Werkstattunterricht in Arbeitskabinen inklusive Material, immer 14-tägig mit wechselndem Thema

Zu den Inhalten zählen:
- Berichtsheft richtig führen
- Farben nachmischen
- Tapezieren unterschiedlicher Wandbekleidungen (Papier-, Vliesträger etc.)
- Schablonen herstellen und mehrfarbig schablonieren
- Maltechniken wie Wickeltechnik, Lasurtechnik, Glättetechnik
- Vergrößern von Vorlagen (maßstabsgetreu)
- Kundenaufträge bearbeiten und Arbeitsablaufpläne erstellen
- Knigge – Verhalten bei Kunden/-innen und auf der Baustelle
- NMC-Dekorleisten zuschneiden und befestigen
- Prüfungsvorbereitungskurse sind separat zu buchen

Zu den praktischen Kursen sind Arbeitskleidung, Werkzeugkiste und gegebenenfalls leere Eimer mitzubringen. Maximal 6 Teilnehmer/-innen sind zugelassen. Für die theoretischen Kurse sind Schreibzeug und Block erforderlich. Hierbei sind maximal zwölf 12 Teilnehmer/-innen möglich.
Beim Vorbereitungskurs für die praktische Prüfung im Maler- und Lackiererhandwerk werden an zwei Tagen folgende Arbeiten in Kleingruppen ausgeführt:
- Tapezieren von unterschiedlichen Tapeten
- alte Techniken wie Wickeltechnik, Lasurtechnik und Glättetechnik
- Plotterfolie aufbringen und farbig ausgestalten
- Strichziehübungen und beschneiden von Flächen
- Vergrößerungen (Logo oder ähnliches)
- Farbtöne nachmischen
- Bearbeitung von Arbeitsablaufplänen und Farb-/Materialplänen
- Theorie zu den jeweiligen Arbeiten und Techniken
- Besprechung der Arbeiten

Eigenes Werkzeug und Arbeitskleidung sind mitzubringen. Coachings für Maler/-innen und Lackierer/-innen werden als Eintageskurse angeboten. Zu diesen zählen etwa die Kurse:
- Auffrischung und Grundlagen für Vorarbeiten auf vielfältigen Untergründen für unterschiedliche Bearbeitungen
- Tapezierungen von Grundiervliesen und Makulaturen
- Tapezierung von einfachen Wandbekleidungen bzw. Tapeten
- Grundlagen dekorative Wandgestaltungen
- Wickeltechnik, Wischtechniken, Schablonierungen in Theorie und Praxis

Hervorzuheben ist das Coaching bei Prüfungsangst. Das Team entwickelt Strategien, um den Prüfling auf die Stresssituation bei der Prüfung vorzubereiten. Der Schwerpunkt ist die praktische Prüfung. Ziel der Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen ist es, die Stressresistenz und die Persönlichkeit der Auszubildenden zu festigen und zu stärken.
Um individuelle Anfrage und rechtzeitige Anmeldung wird gebeten; eine Mindestteilnehmerzahl ist erforderlich.

Erfolgsfaktoren:
Christine-Michaela Gebauer verfügt über fast 20 Jahre praktische Erfahrung und kennt die Schwachstellen und Problemzonen in der Ausbildung. Sie ist empathisch und kann exzellent auf die individuellen Schwierigkeiten eingehen. Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind mehr als erfreulich, denn die Prüfungsabschlussergebnisse sind meist positiv.

Erwähnenswertes:
Frau Gebauer ist seit 2003 Meisterin im Maler- und Lackiererhandwerk.
Pädagogische Erfahrung hat sie in den Jahren 2011 bis 2019 gesammelt. In dieser Zeit war sie als Dozentin beim BTZ, dem Berufs- und Technologiezentrum Wiesbaden, tätig.
Frau Gebauer ist hoch motiviert. Ihr Antrieb ist die Erkenntnis, dass sie viel zu oft selbst erfahren hat, wie man es nicht machen soll. Ihr erklärtes Ziel lautet, dazu beizutragen, dass wieder Top-Fachkräfte im Handwerk entstehen und Gesellen, die ihre erworbene Qualifikation auch adäquat umsetzen können. Handwerk auf hohem Niveau ist der Anspruch.

Zahlungsarten:
Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung bzw. per Überweisung.

Bewertungen

01 | Ihre Bewertung

Bitte beachten Sie beim Verfassen Ihres Erfahrungsberichtes unsere Nutzungsbedingungen.

Mit wie vielen Sternen möchten Sie das Unternehmen bewerten?

Bitte geben Sie eine Bewertung ab.
Bitte geben Sie eine Bewertung ab
(Zusammenfassung – kurz und bündig)
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Bewertung ein.

(Schildern Sie Ihre Erfahrung, die anderen Kund:innen helfen kann.)
Bitte geben Sie einen Bewertungstext (mind. 20 Zeichen) ein.
Ihr Erfahrungsbericht beinhaltet unangemessene Sprache!
02 | Registrierung (kostenlos)

Damit Ihre Bewertung aktiviert werden kann, bitten wir Sie, sich zu registrieren bzw. einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte wählen Sie einen Usernamen.
Bitte bestätigen Sie Kund:in (gewesen) zu sein.
Bitte akzepierten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

03 | Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Um Ihre Bewertung für AQUAH - Ausbildung und Qualifizierung im Handwerk erfolgreich abschließen zu können, klicken Sie bitte auf den Aktivierungslink, den wir Ihnen soeben an Ihre Mailadresse geschickt haben.

03 | Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Ihre Bewertung für AQUAH - Ausbildung und Qualifizierung im Handwerk wurde erfolgreich abgegeben.

04 | Neues Passwort
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Redaktionstipp

AQUAH – Ausbildung und Qualifizierung im Handwerk bietet ein umfassendes Coaching für Auszubildende im Handwerk mit dem Ziel, das Leistungsniveau im deutschen Handwerk zu optimieren. Kernziel ist es, den Auszubildenden Prüfungsängste zu nehmen und Lerntools zu vermitteln, damit am Ende der Ausbildung eine gute Abschlussprüfung gemacht werden kann. Christine-Michaela Gebauer, Meisterin im Maler- und Lackiererhandwerk, weiß, wie es geht. Das Top-Thema für ausbildende Betriebe und Azubis ist Praxisnähe, Kompetenz und Zielstrebigkeit.

Kontaktanfrage

Hier können Sie Ihre Anfrage direkt an AQUAH - Ausbildung und Qualifizierung im Handwerk senden:

Bitte geben Sie ihren Vor- und Nachnamen ein.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Bitte lesen Sie unsere Datenschutz­erklärung und stimmen ihr zu.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Hier finden Sie AQUAH - Ausbildung und Qualifizierung im Handwerk

Unsere Medienpartner